7. Wiesbadener Fototage

Fotofestival für zeitgenössische Fotografie -
Wagnis Fotografie



September
2011

vom 10.9 bis 25.9.2011


Mit der Verleihung des Publikumspreises der Wiesbadener Volksbank an die esc-space group wurden
die Fototage 2011 im Hessischen Ministerium für Wissenschaft und Kunst feierlich beendet. Mit weitem Abstand entschieden sich die Besucher für deren Projekt „Bilder für die Freiheit“, welches das Thema Wagnis in seiner politischen Dimension, aber auch in einer dem Zeitgeist entsprechenden Ästhetik abbildete.


BILDER FÜR DIE FREIHEIT Eine Installation der esc-space group über den „arabischen Frühling“
Die Bilder mobilisieren und dokumentieren.
Es sind vor allem junge Menschen, die sich der Staatsmacht mit ihren Fotohandys entgegen stellen, und ihre
Bilder und Filmsequenzen haben zur Ausbreitung der Aufstände und Revolutionen in den nahöstlichen
Ländern entscheidend beigetragen. Auch die Eindrücke, die in der globalen Öffentlichkeit von den Vorgängen
entstehen, werden entscheidend von diesen Bildern und Filmen geprägt. Zusammen mit den
elektronischen Netzwerken Facebook und Twitter ist das Photohandy zum Signum einer Epochenscheide
im Nahen Osten geworden.




Fotos der Vernissage im Kunsthaus Wiesbaden vom 12.9.09

Impressionen aller Ausstellungsorte




Konzept und Geschichte der Wiesbadener Fototage